Samstag, 30. Juni 2007

Umbau der Cäcilienschule - Unterricht findet statt

 Die Trainingsgruppe Donnerstag 19.00 Uhr mit Melaya Lef einer speziellen Form des Baladi aus Alexandria

Ab kommender Woche werden die Garderoben der Cäcilienschule komplett renoviert und stehen uns somit bis zu den Sommerferien nicht zur Verfügung. Die Halle steht uns für den Unterricht aber zur Verfügung. Wir benutzen den Seiteneingang vom Parkplatz aus und ziehen uns in den Geräteräumen um. Der Unterricht findet ganz normal statt:

Gruppe Mittelstufe 2, Montag 20.15 Uhr - Trainingsgruppe Donnerstag 19.00 Uhr - "Die Töchter des Mondes", Donnerstag 20.30 Uhr

Donnerstag, 28. Juni 2007

Aloha! - wir tanzen Hula

ein Bild von gestern Abend, unsere Gruppe Mittelstufe 2 19.30 Uhr mit einem Hula

Hula - der Tanz der Herzen und der Verbindung zur Natur

Aloha lautet die hawaiianische Begrüßung und meint sowohl „Hallo" als auch „Tschüss". Doch es heißt weit mehr als nur Hallo. Es bedeutet soviel wie „Liebe", „Zuneigung" oder auch „Mitgefühl". Die tiefere Bedeutung des Wortes ist „das freudige (oha) Teilen (alo) von Lebensenergie (ha) in der Gegenwart (alo)."

beim Kongreß des Bundesverbandes für Orientalischen Tanz im Mai in Bonn habe ich den Hula versucht, bei einem Seminar von Ayascha aus Malsch. Ich kannte Ayascha seit Jahren als bekannte Bauchtänzerin in Deutschland, daß sie auch Hula tanzt, war mir neu. Ich war gespannt. Und ich war begeistert, Hula macht total Spaß. In dieser Woche haben wir einige Grundbewegungen in einigen Gruppen ausprobiert, vielleicht wird ja noch mehr draus.

 Foto von www.ayascha.de

Mittwoch, 27. Juni 2007

Kramermarktsumzug - Wer macht mit?

Die Sommerferien und noch einige andere Veranstaltungen stehen zwar bevor, aber trotzdem werfen schon einige Veranstaltungen im Herbst ihre Schatten voraus. Dazu gehört der Kramermarktsumzug am Samstag, 29. September 2007. Nachdem sich der OTB in den letzten zwei Jahren nicht daran beteiligt hat, hat sich im Verein eine Arbeitsgruppe gebildet, die ein völlig neues Konzept für die Teilnahme am Umzug erarbeitet hat, hier habe ich auch mitgewirkt, da wir es als unverzichtbar für den Verein empfinden, bei dieser Veranstaltung präsent zu sein.

Wer möchte mitmachen?

Insbesondere haben wir noch Bedarf an Trommlern und Zimbelspielern - Frauen, als auch die Männer aus unserer Trommelgruppe, aber auch Tänzerinnen suchen wir noch. Sprecht mich einfach an.

Was ist geplant?

Angemeldet ist für den gesamten OTB ein Zug von 100 Metern Länge und 100 Teilnehmern sowie ein PKW plus Anhänger mit Musikanlage, der vorweg fährt. Es werden 5 Gruppen teilnehmen, 2 Gruppen Cheerleading, 1 Gruppe Jazztanz und Rhythmische Sportgymastik von Susanne Köster, 1 Gruppe Frauengymnastik von Ute van der Linde, und eben wir. Jede Gruppe jeweils mit ca. 10 bis 30 Teilnehmern.

Um diesem Gewurschtel aus dem Weg zu gehen, daß jede Gruppe Musik braucht, und bei mehreren Anlagen würde alles durcheinanderdudeln, werden wir komplett selbst trommeln und zimbeln, damit erreichen wir die meiste Aufmerksamkeit, das bereiten wir in den verschiedenen Gruppen vor. Evtl. werden wir auch für die Frauengymnastik von Ute van der Linde trommeln, das testen wir noch, ob die mit uns klar kommen, fände ich sehr interessant und witzig.

Also wir werden drei Schwerpunkte setzen, Trommeln und Zimbeln, Tribal und freier Tanz - kreismäßig zentriert, Trommler eher außen, abwechselnd oder wie auch immer -Zimbelkreise, freier Tanz und Tribal im Zentrum, und das so koordiniert, daß es harmonisch zusammen paßt. Das Trommeln und Zimbeln ist mittlerweile so gut, daß alle Tänzerinnen damit klar kommen. Darüber hinaus müssen wir uns mit den 4 anderen Gruppen aus dem Verein koordinieren, sowie mit der Geschwindigkeit im gesamten Zug sowie den Wetterverhältnissen.

Das wird ein komplett improvisiertes Ding, für Choreografien ist gar kein Raum und auch gar kein Platz, wir haben ca. 15 bis evtl. 20 Meter Straßenlänge für unseren Teil, das gibt vielleicht einen Kreis zum Tanzen von ca. 3 bis 5 Metern.

Was bereiten wir vor? Wann und wie und wo?

Beteiligt an den Vorbereitungen sind

 unsere Trainingsgruppe am Donnerstag, 19.00 Uhr, hier proben wir Zimbel-Kreistänze nicht nur für den Kramermarktsumzug, Zimbeln ist auch normaler Teil des Unterrichtsprogramms

 "Die Töchter des Mondes" unsere Weit Fortgeschrittenen Gruppe am Donnerstag Abend, hier bereiten wir ebenfalls Zimbel-Kreistänze vor, jahrelange Tribal- und Show-Erfahrung dieser Gruppe geben uns Sicherheit, uns an dieses neue Konzept des Kramermarktsumzuges zu wagen und das erste Mal komplett selbst Musik zu machen

 "Tanja's Tribal" bereitet verschiedene Tribal-Tanz-Sequenzen vor

 unser "OTB DrumCircle" wird zusammen mit den Zimbeltänzen die musikalische Begleitung übernehmen, ein Beispiel ist ja zu hören bei http://www.myspace.com/otbdrumcircle

Gesamtproben am 08. und 22. September

In den einzelnen Gruppen bereiten wir Teile vor und werden dann im September alles zusammenführen. Wenn wir dann beim Umzug noch tolles Wetter haben, wird das bestimmt ein tolles Erlebnis.

Noch was - Was ziehen wir an?

Nach einigen Überlegungen haben wir uns geeinigt, nicht in Bauchtanzkostümen am Umzug teil zu nehmen, sondern eher auf die traditionelle, folkloristische und Tribal-Richtung einzuschwenken, die wir als passend für den Kramermarktsumzug empfanden. Also von der Aussage her nicht das Klischee vom Bauchtanz zu bestätigen, sondern das Präsentieren einer Kulturform. Also kein Bauchtanzkostüm, nicht bauchfrei, sondern Galabeya etc.

Und jetzt los, wir brauchen Euch!!

Dienstag, 26. Juni 2007

Sommertraum in Eversten - die Fotosession

in der Vorbereitung auf diese Veranstaltung sind bei einer spontanen Fotosession viele wunderschöne Bilder entstanden