Dienstag, 1. Juni 2010

Tribal-Festival 2010 in Hannover


am letzten Freitag war es wieder soweit, Carola, Annette und ich haben uns aufgemacht zum Tribal-Festival in Hannover, das schon zum dritten Mal statt fand

Dieses Mal mit großem Basar und Tribal-Varieté im Nachmittags-Programm. Hier ein paar Eindrücke von Elena's Tribe Sondesh mit ihrer neuen Choreografie zur Musik von Björk

und vom Tribe Infusion aus Leipzig unter der Leitung von Lina Linada, die mir als Solistin im letzten Jahr schon sehr gefallen hatte.





Ihr Meerjungfrauen Tribal Fusion hat mir sehr gefallen, die Kostüme sehr einfallsreich.

Generell ist festzustellen, daß es keine Grenzen mehr für Fusion gibt, es wird alles vertanzt, was die Fantasie so hergibt, bis hin zu Apokalyptical Fusion, also Weltuntergangs-Fantasien




In der Abendshow mit dabei waren Maggi und Sabrina (oops, das ist Anika und nicht Sabrina) als Ma'Ansari mit klassischem Tribal, wunderschön getanzt.

Etliche andere Tänzerinnen und Tribes aus der näheren und weiteren Umgebung traten auf, auf sehr hohem Niveau, gut gefallen hat mir z.B. auch Mariam ala Rashi aus Essen.

Als Stargäste des Abends waren Tempest und Sashi aus den USA eingeladen, die im After-Show-Getümmel beliebte Fotomotive waren.






Sashi's Tanztechnik und ihre Präsenz auf der Bühne sind schon beeindruckend.

Tempest tanzte neben einem Steampunk-Stück, eine Figur aus dem Film Metropolis, eine Roboterin, die die Menschheit in Versuchung führen soll. (Ich hoffe, ich hab das richtig in Erinnerung, vor ewigen Zeiten hab ich den Film mal gesehen, kann mich aber nicht mehr erinnern).

Dieser Tanz, hier auf dem Foto das Kostüm dazu, hat mir sehr gut gefallen. Tempest hat live eine tolle Präsenz, die auf den Youtube-Videos, die ich mal so gesehen habe, nicht rüberkommt. Klasse.

















Tempest und Sashi mit Asmahan, die wieder einmal keine Mühe gescheut hat, dieses hochkarätige Event auf die Beine zu stellen.