Dienstag, 7. Dezember 2010

Weihnachtsgeschenk - Mond



ich habe mir einen lang gehegten Wunsch erfüllt und mir  eine Overlock-Nähmaschine gekauft. Diese Dinger sind ja viel komplizierter als ich dachte.

Nachdem ich übers Wochenende geflucht und gemeckert habe, zigmal die Fäden wieder eingefädelt habe, habe ich den Bogen so langsam raus. Die Nähte sind noch nicht so ganz gleichmäßig, aber das ist wohl eine Sache der Übung.






die Halbmond-Pose - ein Bild von gestern Abend aus unserer 20.45 Uhr Gruppe.

Wir haben uns nochmal mit Fantasy Bellydance befaßt, haben getanzt zu "Moon" von Omnia. hier könnt Ihr es Euch anhören http://blip.fm/~zeljl

Bewegungen, die zum Mond passen, Bedeutungen, die getanzt werden könnten und dann hat jede Frau Ihre eigene Version davon entworfen. Es kam der Wunsch, in der nächsten Woche ein Thema aus der Unendlichen Geschichte zu tanzen.

Ab Januar gibt es dann wieder die Bauchtanz Basics wie gewohnt.







Wie versprochen habe ich heute mal in alten Fotos gewühlt, ich habe sie gefunden, ich habe vor vielen Jahren schon mal einen Mond getanzt, bei einer Aufführung der Ballettschule Christa Kroke in der Weser-Ems-Halle, das war 1983 oder 1984, ganz lange her.

Christa hat ihre tänzische Ausbildung beim legendären John Cranko am Staatstheater Stuttgart erhalten. Sie war wohl die Lehrerin in meinem Leben, von der ich am meisten über Tanz und Choreografie gelernt habe.

Kommentare:

  1. weihnachsgeschenk soll mann am weihnachten auspacken oder nicht??? Birgit du bist cool!gruß susu

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht wie die Aldi-Overlock aus, die gibt es bei mir auch dies Jahr zu Weihnachten.*grins*

    AntwortenLöschen