Sonntag, 26. Juli 2009

bin dann mal weg......



ab morgen, Sonntag, 26.07., bin ich für eine Woche nicht da. Ich bin im Nordsee-Haus von Yoga Vidya, eine Woche Yoga, Meditation und Meer

In Annettes Seminar ab Montag ist noch ein Platz frei. Wer Lust hat, kann gern direkt hingehen und noch mitmachen.


heute war eine tolle Probe für das Gauklerfest, der ganze Ablauf ist so gut wie fertig, wir haben heute zwei komplette Durchläufe getanzt und getrommelt. Gefällt mir schon richtig gut. Sehr energiegeladen. Die Frauen, die in den Sommerferien nicht mitüben konnten, werden jetzt noch mit einsteigen, wenn die Gruppen wieder laufen.
Das entwickelt sich ganz prächtig.

Wir haben einen Durchlauf aufgenommen, wegen der Musik, hab ich mir gerade angehört. Ihr seht die Kamera stand auf dem Boden, wer da tanzt? Gesche mit ihrem Shakkti-Solo

Freitag, 24. Juli 2009

Bauchtanz mit Dolchen

diese beiden Dolche habe ich vor langer Zeit mal von einer Istanbul-Reise mitgebracht

Säbeltanz war in unseren Gruppen am Dienstag Abend Thema, die Yasminblüten und Tamrhenna. Und mit den Tamrhenna's haben wir auch schon mal ein neues Thema besprochen - den Tanz mit den Dolchen. Im Bereich des Gothic und des Tribal Fusion tauchen neben dem altbekannten Säbel Tänze mit Dolchen und auch noch anderen Waffen auf.

Sekhmet, Sechmet, Sachmet - "Die Mächtige" - eine altägyptische Kriegsgöttin


eine Referenz für dieses Thema ist die altägyptische Göttin Sekhmet, eine Löwengöttin, mit Löwenkopf und in einigen Darstellungen mit Messern dargestellt


......Ihr Wesen lässt sich leicht anhand ihres Tieres bestimmen. Sachmet ist in ihrer Hauptfunktion eine Kriegsgöttin. Ihr Name bedeutet: "Die Mächtige". Sie ist eine Göttin, die Frevler vernichtet. Auch bekämpft sie Dämonen und Kräfte, die sich gegen die Götter stellen. Sie tötet die Feinde des Re und des Osiris. Auch Apophis wird von ihr vernichtet. Nicht nur den Göttern, auch dem König steht sie kämpferisch zur Seite.......
http://www.aegypten-geschichte-kultur.de/sachmet

interessant fand ich die Verbindung zu Shakkti - der indischen Kampfkunst

.....Sekhmet is strongly associated with Kundalini, which is described as unleashed feminine sexuality manifesting as psychic energy, in both women and men (Masters). It is called “Shakti” – the power aspect of the individual. Shakti itself is a Hindu derivation from the name Sekhmet......
http://www.orderwhitemoon.org/goddess/Sekhmet.html

eine moderne Darstellung der Sekhmet von Sandra Stanton


Tänze

ich hab ein paar sehr schöne Tänze gefunden, ein Beispiel ist Melina mit einer Balance eines Säbel auf der Messerspitze eines Dolches, beeindruckend http://www.youtube.com/watch?v=KCEJueA_JnU

ein klassischer Bauchtanz mit Dolchen getanzt von Kayra
http://www.youtube.com/watch?v=Ner4wxDkJho

und eine interessante Kombination von Handlichtern und Dolchen von Khaleia
http://www.youtube.com/watch?v=dVMo-7mZcEY

Trommeln - an den Ufern des Nils




Eindrücke von unserem Auftritt "An den Ufern des Nils" während der Tagung des Freiburger Kreises. Auf Wunsch unseres Vorstandes mit Live-Trommeln. Das war für uns eine Premiere, die sehr gelungen ist.
alle Fotos sind hier
 http://s450.photobucket.com/albums/qq224/BirgitBTinOL/Trommeln%20Zimbeln/


Innovationskraft

Die Sommerferien bieten sich ja immer an, die erste Hälfte des Jahres Revue passieren zu lassen. Viele, in diesem Jahr wirklich ganz viele Dinge, die mir sehr bleibend in Erinnerung sind, aus unseren Gruppen, von Shows, von den Seminaren und Kursen. Wir haben diskutiert über neue Tanzstile und alte Traditionen. Was mir aber am meisten Spaß macht mit Euch Frauen, Eure Fähigkeit, die so oft bezeichnet wird als "Innovationsfähigkeit". Sich immer wieder zu öffnen für neue Sichtweisen von Tanz, neue Tänze zu kreieren, die Lust auf Experimente, in Kontakt mit sich selbst und anderen Frauen und die eigenen Horizonte zu erweitern.

Und ein innovatives Projekt ist gerade in der Entwicklung, die Teilnahme am Gauklerfest während des Stadtfestes. Erste Ankündigungen gab es ja schon in der NWZ, habt Ihr vielleicht gelesen, hier ist der Artikel auch online http://www.nwzonline.de/index_regionalausgaben_stadt_oldenburg_artikel.php?id=2061181&


Samstag
werden wir wieder trommeln und tanzen

15.15 Uhr  Hula
16.30 Uhr  Trommeln + Tanzen

Donnerstag, 23. Juli 2009

Jubiläums-Turnschau - Töchter des Mondes


die Töchter des Mondes am Sonntag, dem 2. Tag unserer Jubiläums-Turnschau

"Der Traum vom Fliegen"
einer der schönsten Tänze, die wir je gemacht haben, wir haben uns viel Zeit genommen, diesen Tanz zu entwickeln und reifen zu lassen, bis wirklich alle Details stimmten. Wunderbar getanzt. Danke, Ihr Frauen, für Euer Engagement, eure Geduld und Eure Ideen.

alle Fotos von der Turnschau
http://s450.photobucket.com/albums/qq224/BirgitBTinOL/Shows/Turnschau%202009/

Tanzen mit Bauch



Mit dem Bauch tanzen - Mit Zwerchfell und Trommelfell - es sind noch 2 Plätze frei


Bauchwellen und Akzente und andere Elemente zu Chiftetelli und 9/8 - Musik, also diesmal Bauchtanz eher aus dem östlichen Mittelmeer-Bereich und der Türkei. Die Rhythmen mit Trommeln selbst spielen, mit Zimbeln und/oder Tambourin sich selbst beim Tanzen begleiten.

Bitte mitbringen: Einen weiten Rock, Trommeln, Tambourin und Zimbeln so weit vorhanden.
P.S. Wer Lust hat, kann dann beim Stadtfest Ende August 2009 in der Oldenburger City mittanzen oder zum Tanz aufspielen.

Mo. – Do., 27. Juli. – 30. Juli 2009
Zeit: jew. 19.30 – 21.30 Uhr
Ort: Gymnastikraum 2 Haarenesch
Kursgebühr: € 40,--
Leitung: Annette Lenz
Voraussetzung: Fortgeschrittene oder mutige Mittelstufe,
Beckenwellen, Kamelgang, Brustkorbwellen und Achten sollten funktionieren

Mittwoch, 22. Juli 2009

Chakra Yoga - Jubiläums-Turnschau

ein Bild von heute Abend aus unserem Chakra Yoga Kurs,
die Farben der Chakren und der Lotus als Symbol des Kronenchakras

so ein schöner Kurs, so viele nette Frauen und nach jeder Stunde gehe auch ich aufgeladen mit neuer Energie wieder aus dem Kurs, der Kurs könnte ewig weitergehen



ein paar Bilder von unserer Jubiläums-Turnschau

Karin hat bei der historischen Modenschau der Frauen-Turnkleidung durch die Jahrzehnte mitgemacht, hat Ihr offensichtlich viel Spaß gemacht



das Team vom Kuchen-Büffet wurde am Sonntag fast überrannt



die "Silent Secrets" mit Jessica Kalusche (3.v.l.) - nein, nicht meine Tochter, aber die Tochter meines Bruders, also meine Nichte

Samstag, 11. Juli 2009

Bauchtanz + Balance



Bauchtanz + Balance - ein Tanz zum Verschenken
es sind noch Plätze frei

Der Tanz mit dem Kerzen-Tablett - Danse du Plateau – stammt aus Marokko, ist spektakulär und – gar nicht so schwer zu lernen, wie man glauben könnte. Wir werden die Balance-Technik üben, wer möchte auch mit Leuchter oder Säbel, die auch gern im Bauchtanz eingesetzt werden und werden Elemente und Kombis zu einem Tanz verbinden. Das Tablett kann je nach Anlass oder Jahreszeit dekoriert werden, mit Kerzen, Blumen, einer Torte….

Mo. – Do., 13. – 16. Juli 2009
Zeit: jew.19.30 – 21.30 Uhr
Ort: Gymnastikraum Haarenesch 2
Kursgebühr: € 40,--
Voraussetzungen: Basics2
Leitung: Birgit Kalusche
Bitte mitbringen: ein Tablett, je schwerer es ist, um so leichter läßt es sich balancieren, zum üben ein kleines Kissen, ein Tuch – zu einem Ring gewunden als Unterlage des Tabletts auf dem Kopf

Freitag, 10. Juli 2009

Seminar Shimmy 2


ein Eindruck aus unserem Shimmy-Seminar in dieser Woche


Shimmy-Lexikon

wie versprochen der Link zu unserem Shimmy-Lexikon zum nachlesen
http://www.alice-dsl.net/birgit.kalusche/kaluscheb/html/shimmy-lexikon.html


Musik-Tipps
und einige Musiktitel als Empfehlung:
wir haben viel Musik von "Guem + Zaka" verwendet, hier sei besonders das Album "Best of Percussion" empfohlen, das Stück für den Trancetanz stammt von der CD "Rose des Sables" von "Guem"

eins meiner Lieblings-Trommelsoli: Gaval Dance von der CD Nafas von Rabih Abou Khalil

und die klassischen Shimmy-Stücke waren von den CDs "Raks al Tabla" und "Raks al Tabla 2" sowie von "Best of Bellybeats"


Sehr gefreut habe ich mich über Euer Balsamico-Pfeffer+Salz-Mühlen-Präsent - Danke!!!

hier sind noch ein paar Bilder von Euch


Montag, 6. Juli 2009

Keltisch Midzomerfestival in Nieuweschans


der Kurpark von Nieuweschans gleich an der holländischen Grenze, Wasserläufe, Fontänen, Wege schlängeln sich durch die Landschaft, und eingebettet in diese schöne Landschaft das Keltische Midzommer Festival

Bin lange nicht bei einer so schönen Veranstaltung gewesen, liebevoll gemacht, fürsorglich wurden die Gäste umsorgt, wo sonst bekommt man an der Warteschlange an der Kasse Wasser gereicht.

Kelten, Germanen, Gallier und ganz viele Schotten in verschiedenen Bereichen des Geländes, ein großer Basar, von Käse bis Klamotten bis Schmuck und CDs, und ein großer Bereich mit allerlei zum Essen und Trinken, der Grill ist echt beeindruckend


Das Herz der Anlage bestückt mit zwei Bühnen, auf denen nonstop Musik gespielt wurde. Ganze Familien und Clans hatten ihre Decken unter den Bäumen ausgebreitet und verbrachten den Tag mit Picknick, fast wie an einem Strand oder im Freibad. Viele Kinder, aber eigentlich durch alle Generationen gemischt, und tanzten völlig frei und fröhlich zur Musik, ein wenig Flower Power.

Versengold aus Hannover spielten  http://www.myspace.com/versengold, Saltatio Mortis und Rapalje und noch einige mehr. Rapalje aus Groningen sind hier zu Hause waren die Lokalmatadoren mit den meisten Fans

War das ein schöner Tag, ich fahr bestimmt nochmal wieder hin http://www.keltischmidzomerfestival.nl/





Samstag, 4. Juli 2009

Seminar Shimmy 2



Shimmy 2 - es sind noch 2 Plätze frei
Wie vielfältig wird der Shimmy immer wieder beschrieben: Lustvoll – ekstatisch – energiegeladen, wogende Schauer des Erzitterns, hingebungsvolle Vibrationen.

Kippe-Shimmy und Variationen, Vibrations-Shimmy und Variationen, Beckenkipp-Shimmy, Trippelshimmy, Sprungshimmy, Voodoo-Shimmy, Po-Shimmies, Shimmies im Laufen und mit Schritten, Shimmies mit Beckenboden, Shakira-Shimmy

Mo. – Do., 06. Juli – 09. Juli 2009
Zeit: jew. 19.30 - 21.30 Uhr
Ort: Gymnastikraum 2 Haarenesch
Kursgebühr: € 40,--
Leitung: Birgit Kalusche
Voraussetzung: Basis-Shimmies sollten funktionieren

Mittelalterdorf - Wochenende an der Jade


Terra Hossa - gestern in Wilhelmshaven - Mittelalterdorf im Rahmen des Wochenendes an der Jade

aus dem Programmheft:  sie tragen Kleidung aus dem 12. Jahrhundert, spielen mittelalterliche Musik aus ganz Europa, jonglieren und schauspielern in Verbindung mit allerlei Gauklertum, Mummenschanz und Zauberwerk. Die Bande ist auf Festen und Gelagen aller Art anzutreffen und stellt eine ernsthafte Gefahr für Leber und Lachmuskeln dar.

sie kommen aus der Umgebung von Hannover und haben soweit ich weiß, schon mal für Perlatentia gespielt.
http://www.terrahossa.de/ - hat mir gut gefallen, Jonglage, Balance und Musik ist ne schöne Mischung



Musik und Gaukelei
ist auch für uns ein Thema im Hinblick auf die Teilnahme beim Gauklerfest Ende August, ja, wir wagen uns damit in neue Gefilde, wer Lust hat, sich an dem Projekt zu beteiligen - alle Details hatte ich vor ein paar Tagen hier geschrieben



Und es gab ein Konzert der Gruppe Nachtgeschrei aus Frankfurt, ich mochte die Musik, der Sänger hat eine sehr interessante Stimme - hier ihre Myspace-Seite, da sind ein paar Stücke zu hören, "Windstill" gefällt mir  http://www.myspace.com/nachtgeschrei

Und kurz bevor wir dann vor dem Gewitter fliehen mußten und die Band abbrechen mußte, spielten Feuerschwanz, eine Mischung aus Comedy, Mittelaltermusik, Rockmusik und Sauf- und Grölliedern. Witzig.
http://www.myspace.com/feuerschwanz

Freitag, 3. Juli 2009

Tribal-Festival in Hannover

   Tribal für alle in der Pause

ich wollte Euch noch einige Bilder vom Tribal-Festival in Hannover zeigen, fasziniert hat mich die Bandbreite an Ausdrucksmöglichkeiten, die sich inzwischen entwickelt hat, einige Auftritte waren nicht mehr weit entfernt von den Tänzen, die ich von Nadine Kühn bei uns im OTB sehe, die im Bereich Jazztanz und Gymnastik + Tanz liegen. Einige Tänze greifen unsere alten Mythologien auf, von Perchten und Hexen, leider weiß ich den Namen von dem Stamm nicht mehr




Wir haben hier ja schon ausführlich über die neuen Trends diskutiert, seht mal in die Artikel vom Mai 2009 rein.


Ganz klassischer Tribal von den Femmes Tribal aus Winsen bis hin zu Tribal-Fusion Interpretationen von Lina Linada, die mir sehr gefallen hat, Ina aus Eutin und den Zorahs aus Hagen, wo wir ja vor kurzem zu Gast waren





ein Highlight jedes Tanz-Festivals ist der Basar -
Carola und Annette im Shopping-Fieber

auch Imke hatte sich auf den Weg gemacht
und war mit einem Stand vertreten

alle Bilder http://s450.photobucket.com/albums/qq224/BirgitBTinOL/Veranstaltungen/Tribal-Treffen%20Hannover%202009/?albumview=grid

Poi schwingen + Schleier-Poi


ein Bild von gestern Abend - es sind fast alle Frauen des Poi-Seminars mit drauf

beim Schleiertanz möchte frau ja zu gern dem Schleier die Schuld geben, wenn die eine oder andere Figur nicht klappt, bei den Pois und den Schleier-Pois ist das aber wirklich so, die Länge der Pois, lieber "Socken-Poi" oder die Variante mit den Karabinerhaken, die sich um 360 Grad drehen, so daß sich die Pois nicht verdrehen, jede Frau experimentiert, bis sie die richtige Variante für sich gefunden hat. Ebenso die Größe und die Form und das Material der Schleier-Pois, jede Frau hat von Tag zu Tag gebastelt, Schleier zugeschnitten, gefärbt und genäht. Ich auch. Meine Schleier-Pois sind dann auch richtig gut geflogen. Hat Spaß gemacht.

Seide
Seide fliegt am Besten. Für Schleier, Schleier-Pois, Fächerschleier oder auch die Schleier-Ärmel. Schon seit einiger Zeit sind wir auf der Suche nach einer Quelle hier in Oldenburg für Malseide, Regina hat jetzt eine gefunden - bei "Tuchfühlung" an der Nadorster Straße.



ein paar Bilder von Tanja's Tanz mit den Schleier-Pois bei Imke's Benefiz-Show
alle Poi-Bilder findet Ihr hier
http://s450.photobucket.com/albums/qq224/BirgitBTinOL/Schleier/?albumview=grid

Mittwoch, 1. Juli 2009

erste Bilder aus der ersten Ferienwoche - Poi + Schleier-Poi


diese Woche startet unser Ferienprogramm, im Anfängerkurs am Montag sind noch Plätze frei,
wer möchte, kann hier jederzeit noch mit einsteigen

und ich versuche mich diese Woche an den Poi's in Tanjas Seminar und stelle mich gar nicht ganz so schlimm an, wie ich vermutet hatte. Die meisten Elemente klappen einigermaßen, hab mich mit den Bällen auch nicht ganz so oft getroffen, und es macht richtig Spaß. Rundschleier, Doppelschleier, Poi schwingen und die Schleier-Pois haben jeweils ihre speziellen Bewegungen, aber auch Gemeinsamkeiten, die übertragen werden können. Sowas ist für das Tanzen natürlich reizvoll.

Hab mir heute neue Schleier-Poi's gebastelt,
Claudia hatte eine tolle Idee, mal sehen wie die fliegen.

Und es ist richtig tolles Wetter, richtiges Shimmy-Wetter,
ich hoffe, es hält sich bis nächste Woche -
Shimmy 2 - Seminar in der nächsten Woche, 2 Plätze sind noch frei